Es gibt heute schon unterschiedliche Wege und Möglichkeiten als Erwachsener einen Berufsabschluss nachzuholen.

Das Pilotprojekt zielt auf Sozialhilfeempfängerinnen und Sozialhilfeempfänger im Alter zwischen 25-40 Jahre, die über keinen anerkannten Berufsabschluss verfügen und motiviert sind, diesen nachzuholen. Dazu wurde ein Phasenmodell entwickelt, welches von der Nutzung der bestehenden kantonalen Berufsbildungsstrukturen ausgeht. In einer ersten Phase wird die Zielgruppe systematisch aus der Sozialhilfe selektioniert und an die Berufsberatung, zur Entwicklung einer individuellen Berufsbildungsstrategie, weitergeleitet. Danach wird mit Unterstützung der Ausbildungsvermittlung des Gewerbeverbandes ein entsprechender Ausbildungsplatz gesucht. Nach erfolgter Akquisition der Lehrstellen und Beginn der Ausbildung findet der Transfer der Teilnehmenden vom Sozial- in das Bildungssystem statt.

Gestern, den 4. September 2017, hielten die operativen Fachpersonen des Projekts ENTER im Ausbildungszentrum des VBEI einen Workshop ab.

Der erste Teil am Nachmittag richtete sich an die Fachpersonen, welche operativ am Projekt ENTER involviert sind aus der Berufsberatung, der Ausbildungsvermittlung des Gewerbeverbands, des AIZ, der Sozialhilfe, dem Amt für Ausbildungsbeiträge und der Lehraufsicht. Dabei wurde gemeinsam eine Rückschau im Hinblick auf Prozesse, Schnittstellen und operative Optimierungen im Rahmen des Konzepts aufgezeigt und im zweiten Teil des Workshops richtete sich der Fokus an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Ausbildner der Lehrbetriebe, die Fachpersonen sowie die Verantwortlichen von ENTER.

Im offiziellen Teil der Veranstaltung begrüsste zuerst der VBEI-Präsident Gerry Elsner die Gäste und gab einen Einblick in die Berufswelt der Elektroinstallationsbranche und der erfolgreichen Berufs –und Weiterbildung im ABZ des VBEI.
Als grosses Privileg für ENTER, begrüsste der Departements Vorsteher des Erziehungsdepartements des Kantons Basel-Stadt, Dr. Conradin Cramer, die Gäste und Teilnehmer des Projekts ENTER. In seiner Begrüssungsrede stellte er all diejenigen Erwachsenen, welche ihre Ausbildung über Enter erfolgreich abgeschlossen haben resp. noch in Ausbildung sind vor und würdigte ihre Leistungen und wünschte ihnen weiterhin viel Glück und hoffentlich einen erfolgreichen Abschluss.

05.09.2017