Am Freitag, den 27. Mai 2016 trafen sich die Verbandsmitglieder des VBEI zur 101. Generalversammlung im Hotel Pullman, Les Quatre Saisons in Basel.

Neben der Präsentation von Bilanz und Jahresrechnung 2015 durch Kassier Andi Fiechter mit dankenden Worten an Buchhalterin Heidi Wilde verlas Guy Bertolazzi der Firma Beris AG den verbandseigenen Revisorenbericht zur Abstimmung. Es folgte der Bericht der Stiftung EO-Ausgleichskasse durch Herrn Serano Pasquinelli.

In den anschliessenden Wahlen wurde der Vorstand wie folgt bestätigt:

Bis zur GV 2017 gewählt:

Roland Hunkeler, Elektrizitäts AG EAGB, Präsident
Daniel Schepperle, K. Schweizer AG, Vizepräsident
Gerry Elsner, Felder + Jetzer AG, Mitglied

Vorabinformation betreffend Wahlen per GV 2017:

Per GV Mai 2017 stehen aufgrund der statuarischen Amtszeitbeschränkung für Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl die Herren Hunkeler und Schepperle.

Präsident Hunkeler freut es besonders, dass er den Mitgliedern, Gerry Elsner, Felder+Jetzer AG, frühzeitig für das Präsidium per GV Mai 2017 bekannt geben darf.

Mit Gerry Elsner erhält der VBEI einen ausgewiesenen und engagierten Fachmann für dieses ehrenvolle Amt auch im Wissen darum, dass er sich mit aller Kraft und im Sinne unserer Verbandsmitglieder und dem Verband einsetzen wird.

Diese Vorstandsmitglieder stehen dem VBEI für 2 weitere Jahre zur Verfügung:

Andi Fiechter, Kassier, ETAVIS Kriegel + Schaffner AG
Christoph Bührer, a-cab gmbh
Markus Saner, BSK AG
Luqmann Zafar, Gebhardt eleggtrisch GmbH

Es folgten weitere Wahlen und Bestätigungen verschiedener Ämter im Zuständigkeitsbereich der Verbandsarbeit.

10. Statutenrevision

Statuten sind bekanntlich nicht für die Ewigkeit verfasst.

Präsident Roland Hunkeler bekräftigt, dass die Aussenwahrnehmung eines Verbandes bei Politik, der öffentlichen Hand und auch bei Bauherren eng mit ihren Mitgliedsfirmen verbunden ist. Die Glaubwürdigkeit eines Verbandes nach aussen, welche er im Namen seiner Verbandsmitglieder vertritt, ist ein wertvolles Gut.

Wer Glaubwürdig ist, dem wird Vertrauen geschenkt.

In diesem Kontext stand die 10. Statutenrevision des VBEi. Damit will der VBEI vor allem Gewicht darauf legen, was als Mindestvoraussetzungen für eine Aufnahme und Mitgliedschaft in den VBEI stehen.

Die 10. Statutenrevision wurde dann auch von den Mitgliedern einstimmig verabschiedet und bestätigt.

Zu den brisanten Diskussionsthemen zählten ohne Zweifel die Parkplatzsituation an der Bonergasse, die Zuschlagskriterien des Hochbauamtes Basel-Stadt für grössere Ausschreibungen und die durch den Grossen Rat beschlossene Kürzung der kantonalen üK-Beiträge in der Berufsbildung.

Der aktuelle Mitgliederbestand beträgt per 27. Mai 2016 nach den Mutationen:

39 Aktivmitglieder
8 Ehrenmitglieder
22 Freimitglieder

Für ihre langjährigen Dienste für den VBEI wurden Hansruedi Portenier, Berufsschullehrer AGS Basel-Stadt und Gabriel Brodmann, Berufsinspektor a.D. ehrenvoll verabschiedet.
Den beiden gilt ein grosses Dankeschön im Namen der Verbandsmitglieder und des VBEI für die jederzeit gute Zusammenarbeit, für den engagierten und grossen Einsatz – manchmal auch mit unkonventionelle Lösungen – eben auch mal über den Tellerrand hinaus.

Im Anschluss der Sitzung fand bei herrlichen Wetter auf der Terrasse der Apéro statt und später das ausgezeichnete Nachtessen im Rest. Les Quatre Saisons.

01.06.2016
 |